Über Narbenherz, Bücher
Kommentare 34

Entschuldigen Sie, ich habe da ein Buch.

Das Narbenherz-Cover

Stellt euch vor, es klingelt an eurer Tür. Mühsam drückt ihr euch aus der Popokuhle in eurer Couch, schüttelt ein paar Chipskrümel von der Jogginghose und schlurft zur Tür. Nur stehen da diesmal wundersamerweise nicht die Leute, die mit euch über Gott sprechen wollen oder die Avon-Beraterin – sondern ich. Und ich halte keine Bibel in den Händen, sondern etwas anderes.

Meine Geschichte.

Ich gebe zu, es ist mir ein wenig unangenehm, weil ich bin ja nicht der Typ, der von Tür zu Tür tingelt. Aber zum Glück gibt es das Internet, da geht das viel einfacher.
Nämlich so:

„Guten Tag, mein Name ist Jessica Wagener und ich schreibe ein Buch. Darin geht es um meine wunderbare Weltreise und den blöden Krebs. Um Angst und Mut. Leben und Tod. Tiefsinnige Gespräche mit Krabben. Die Reise zu sich selbst. Und am Rande auch ein bisschen um die Liebe. Aber nur ein bisschen. Ach, und es gibt jede Menge Schnaps.“

Hellhörig geworden?

Na, bitte. Es geht doch.

Jedenfalls begann alles mit diesem Blog. Und vor allem mit euch. Ihr habt meine Geschichten geteilt und mir mit euren Kommentaren Mut gemacht, eure Gefühle mitgeteilt, mich unterstützt.

Das ist wunderbar und hat viel bewirkt. Zum Beispiel, dass ich diese persönliche Geschichte auf genau diese Weise überhaupt weitergeschrieben habe, obwohl ich da anfangs schon etwas unsicher war. Und auch, dass eine Lektorin des Rowohlt-Verlags auf das Blog aufmerksam wurde und mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte, daraus ein Buch zu machen.

Ich konnte.

In den vergangenen Monaten habe ich mich selbst in den Schreibknast gesperrt und mir den ganzen Lebensstoff von der Seele geschrieben. Einiges musste kürzer werden, anderes länger. Einiges dichter, anderes luftiger. Denn die gesamte, große, ganze Geschichte ist schon anders als die kleinen Schlaglichter, die ich mit den Blogtexten auf Einzelnes geworfen habe.

Und jetzt ist es fast fertig, das Buch zum Blog. „Narbenherz“ heißt es und man kann es schon bestellen.

Ich hoffe, es tut euch vielleicht so gut wie mir.

Danke. ❤

Advertisements

34 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch! Seit ich auf Deinen Blog gestoßen bin, habe ich mich auf jeden neuen Beitrag riesig gefreut. Nun also ein Buch, fantastisch. Alles Liebe!

  2. Glückwunsch! Aber was für einen! Und zur besseren Motivation auch direkt bestellt.Das doofe ist nur, dass ich jetzt sooo lange warten muss. Ich und die Geduld… darüber könnte ich womöglich ein Buch schreiben. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Also, kurz und knapp: toll, toll, toll und juche! Und jetzt: Zurück an den Schreibtisch!

  3. Liebe Jessica,

    ich mag mich gerne einreihen und dir von Herzen alles Gute wünschen – Ich habe es schon in meinen Amazon-Wunschzettel gepackt und bei der nächsten Bestellung ist es mit dabei. Ich freue mich sehr für dich und auf dein Buch. Wie schön, dass es Menschen gibt die andere berühren. Schön das es dich gibt.

    Alles Liebe

  4. Oh wie toll! Und das Buch kommt auch noch an meinem Geburtstag raus 🙂 Ist sofort auf dem Wunschzettel gelandet. Alles Gute, Frau Leo.

  5. Saskia sagt

    Liebe Jessica,
    Erinnere ich mich richtig? War das „ein Buch schrieben“ ein Lebensziel von dir? Der Federkiel von dir steht doch dafür, oder?
    Wieder einen Hacken an dem zu „erledigen“ auf der Lebensliste.
    Auch bei mir ist das Buch auf der Amazon Wunschliste gelandet. Das wird wohl unter dem Weihnachtsbaum liegen.
    Ich freue mich sehr für dich.
    Grüsse aus Buxtehude

  6. Juli sagt

    Das ist sehr klasse liebe Jessica, ich liebe dein Formuliertalent! Ich hab deinen blog schon relativ am Anfang deiner Reise entdeckt, bin mit um die halbe Welt, hab miterlebt und mitgefiebert, manchmal auch mitgelitten, oft von den Städten geträumt und noch öfter herzhaft gelacht. Und nun ein ganzes Buch! Wie cool ist das denn? Ich freu mich schon!

  7. Hallo Jessy,

    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche! Ich habe bald Geburtstag und sicherlich wird mir mein nächster Besuch aus Deutschland Dein Buch gern mitbringen. 🙂

    Ich freue mich so für Dich!

    Alles Gute,
    Corinna

  8. Aysha sagt

    Ich bin damals durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und habe mich über jeden neuen Post gefreut und ihn verschlungen. Das Buch ist schon bestellt und wird weiter empfohlen!

  9. Pingback: #87: Blogwoche | Bloggen. Leben. Nähen.

  10. Nicky sagt

    Wow, ich freue mich so! Für dich!
    Ich habe soeben das Buch bestellt und noch mehr freue ich mich darauf es im November in meinem Briekasten zu finden. Deine Texte hier im Blog haben mich zum Weinen und Lachen gebracht- und das obwohl ich dich nicht kenne!
    Alles Gute und viele herzliche Grüße aus Berlin,
    Nicky

  11. Ich freu mich sehr für dich!
    Du schreibst so schön, deine Texte schaffen es jemanden mit an den Ort zu nehmen über den du schreibst. Ich hab mich immer auf die neuen Einträge gefreut und jetzt freu ich mich ganz doll auf das Buch 🙂

  12. Hanna Grimm sagt

    eigentlich wollte noch sagen wie ich Deine Stärke bewundere. das ist auch die richtige Art, nicht aufgeben sondern das beste daraus machen:-D .Alles Liebe Hanna

  13. Hermeling Klaus-Dieter sagt

    Liebe Jessica,
    Ich habe gerade im Fernsehen dich gesehen und gehört und wollte genauer wissen, was du denkst und schreibst. Am norddeutschen Ton deiner Worte habe ich vernommen, das du aus einer Gegend kommst, die mir vertraut ist. Das es ausgerechnet Hamburg war, hat mich gefreut, weil ich dort einmal Ende der Siebziger am Kleinen Schäferkamp 32 einen Bioloaden hatte als es anfing mit dieser Art Läden. Das Schanzenviertel kenne ich aus der Zeit. Alles lange her aber eingeprägt. Was hat das mit deinem Buch zu tun? Ich möchte dich voll unterstützen bei deiner Arbeit! Und ein paar persönlcihe verbindende Worte dazu geben.
    Weiterhin Mut und Kraft (auch beim Schreiben)
    Klaus

  14. Pingback: Digital Media Women » Ran an die Arbeit – auf einen #DMWKaffee mit Jessica Wagener

  15. Pingback: Digital Media Women » Ran an die Arbeit – auf einen #DMWKaffee mit Jessica Wagener

  16. Claudia sagt

    Das wäre doch mal ein schöner Besuch. Mit dem neuen dann – die anderen zwei habe ich schon…

  17. Pingback: Digital Media Women Ran an die Arbeit - auf einen #DMWKaffee mit Jessica Wagener – Digital Media Women

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s