Texte
Comments 2

Single-Wochenende: Mythos vs. Wirklichkeit

Party bis zum Morgengrauen? Mehr so Pizza bis die Hose platzt… Wie alle denken, dass du dein Single-Wochenende standardmäßig verbringst – und wie es wirklich abläuft. 

„Na, gehst du wieder hart steil dieses WE?“ Diese Frage hören besonders Singles mit steigender Frequenz Richtung Freitag, nicht selten mit einer Mischung aus Neid und Neugier. Und manche Wochenenden haben es auch wirklich in sich. Doch oft genug sieht die Realität etwas anders aus als die allgemein verbreitete, überfrachtete Vorstellung.

Hier sind die gängigen Mythen des typischen Single-Wochenendes im Vergleich zur Wirklichkeit.

Sex

Wie alle glauben, dass dein Wochenende läuft:

Klar, passende Koitus-Genossen sind ständig, überall und in rauen Mengen verfügbar, sie stehen alle nach Perversionsgrad sortiert in deinen Kontakten und warten 24/7 nur auf deine notgeilen Bootycalls.

Wie es wirklich aussieht:

Du liegst auf der Couch und guckst Pornos bis dir die Hand einschläft.

Party

Wie alle glauben, dass dein Wochenende läuft:

Du stehst auf jeder verdammten Gästeliste der Stadt ganz oben, bist Premium-Kunde bei einschlägigen Dealern und wankst, wenn überhaupt, erst Sonntag Nachmittag wieder aus dem Club.

Wie es wirklich aussieht:

Du machst beim Hausputz 90er-Pop an und tanzt kurz. Dann spürst du deinen Ischias und unterlässt derlei Übermütigkeiten.

[Außerdem bei ze.tt: Warum Langzeit-Singles Top-Beziehungsmaterial sind]

Saufen

Wie alle glauben, dass dein Wochenende läuft:

Gruppendynamisch erfinden du und deine Crew ständig neue Trinkspiele, während ihr euch mit Feuereifer bis zur Leberzirrhose zecht. Am nächsten Morgen könnt ihr euch an nichts erinnern und das ist auch gut so.

Wie es wirklich aussieht:

Du trinkst in Bademantel, Schlüpfer oder Jogginghose allein ein bis drei Gläser Bordeaux und schlummerst mittelschwer angesäuselt sabbernd auf dem Sofakissen ein. Am nächsten Morgen kannst du dich an nichts erinnern. Weil nichts passiert ist.

Freunde

Wie alle glauben, dass dein Wochenende aussieht:

Selbstredend verfügst du über einen schier unüberschaubaren Zirkel an awesome Leuten, die sich alle total lieb haben und permanent wahnsinnig aufregende Dinge unternehmen. Alle gemeinsam, immer. Außer vielleicht beim Sex. Obwohl.

Wie es wirklich aussieht:

Du hast Extra-Malzdrops für dein Haustier gekauft und Popcorn für dich.

[Außerdem bei ze.tt: Darum ist dein Bett einfach der schönste Ort der Welt]

Rumgammeln

Wie alle glauben, dass dein Wochenende läuft:

Du bist absolut zerstört, libidoesk ausgelutscht, vollumfänglich entkräftet und verbringst die wenige Zeit, in der du nicht bis zu den Augäpfeln zugedröhnt durch Clubs und fremde Betten turnst, im regenerativen Kater-Koma.

Wie es wirklich aussieht:

Du stehst zeitig auf und putzt die Wohnung.

Tja, in gewisser Weise haben Singles natürlich durchaus ein paar andere Freiheiten als verpartnerte Menschen. Aber es gibt wie bei allen Dingen auf der Welt auch hierbei zwei Seiten der Medaille. Das Leben ist eben nicht immer nur Las Vegas!


Dieser Text erschien zuerst auf ze.tt: http://ze.tt/single-wochenende-mythos-vs-wirklichkeit/

This entry was posted in: Texte

von

Redakteurin bei ze.tt, Autorin bei Rowohlt, Bloggerin hier.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s